"Terrakotta & Olive" - eine romantische Boho Hochzeit im eigenen Garten mit zwei Braut Styling Ideen

Auch wenn die Landesregierungen Hochzeiten zur Corona-Zeit wieder zulassen und die Bedingungen für große Hochzeitsfeiern nach und nach gelockert werden, entscheiden sich viele Brautpaare doch gerne für eine intime Hochzeit im kleinen Rahmen - vielleicht sogar im eigenen Zuhause oder im Garten der Eltern oder Großeltern.


Eine richtig schöne Idee, findet auch das Hochzeitshelfer-Team rund um Hochzeitsfotografin Hannah von Hannah Flick Fotografie. Schnell ist ein passendes Hochzeitskonzept dazu entstanden. "Meine Idee war es, den Brautpaaren zu zeigen, was zu Hause alles möglich ist. Gerade in der aktuellen Zeit, ist das ein Thema das einige Brautpaare interessieren könnte," so Hannah.


Farblich darf es auch gern mal eine neue Inspiration sein: Terrakotta & Olive! Super passend zu den aktuellen Hochzeitstrends. Der Greenery-Trend, der uns seit ein paar Jahren bereits treu begleitet im Kontrast zu einem unglaublich warmen "Burned Orange", das auch in der Modewelt derzeit ganz hoch im Kurs steht...oder in unserem Fall: Terrakotta, was zusätzlich für einen mediterranen Flair auf Hochzeiten in Deutschland sorgt.


Das einzigartige Farbspiel zwischen den gedeckten Grüntönen und den warmen Orangetönen zeigt sich besonders schön in der Floristik, der Hochzeitspapeterie, sprich: den Einladungskarten und Menükarten, sowie im sehr modernen Outfit des Bräutigams. Achtet also unbedingt auf all die feinen Details!


"Wir haben im Gewölbekeller eine lange Tafel aufgebaut und im Garten den Trauplatz, vor dem wir später auch den Sweet Table präsentiert haben," erklärt Fotografin Hannah die Ideen zu den einzelnen Wedding Set ups. Meine Lieblinge: der Traubogen aus naturbelassenen Birkenstämmen mit Makramée-Überhang. Und die passenden Makramée-Überhänge für die Brautpaar-Stühle dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen!


"Wir haben uns bewusst für zwei Braut Looks entschieden, der eine etwas schlichter und ein wenig klassisch und der andere Look ist absolut im Boho Stil mit einem wunderschönen Blumenkranz." Schauen wir uns beide Brautstylings mal etwas genauer an: bei der klassischen Variante trägt unsere Braut ein Brautkleid mit einem Spitzenoberteil mit V-Ausschnitt und einer schönen Schnürung im Rücken. Dazu ein leicht und gerade fließender Stoff im unteren Teil. Dazu ein mit Perlen besetztes Haarband, das ein wenig in die Stirn gelegt wurde. Bei der Boho-Variante ist das Haarband einem Blumenkranz gewichen. Die Flower Crown ist üppig und bietet auffällige Farbakzente. Gern gesehen beim Boho Stil: ein Zweiteler anstelle eines Brautkleides. Das Cropped Brautoberteil mit langen Armen bestehend aus Spitze - vorne hoch geschlossen, im Rücken ein leichter V-Ausschnitt und unten am Abschluss die offene Spitze, die fast auf den langen Satin Brautrock trifft. Eine schöne Kombination!


Welcher Brautlook gefällt euch besser?


Fotografie & Konzept: Hannah Flick Fotografie

Papeterie: Verlia Papeterie

Brautstyling: Rasine von Les Visagistes

Equipment & Dekoration: Leihrausch

Sweets: Cupini Cupcakes

Brautkleid & Brautschmuck: Brautatelier Herzlichkeit

Dekoration: Pinkdot Weddings

Floristik: Harmonie im Fachwerkhaus

Blumenzweig Zweig Logo Hochzeitsblog Hochzeiten Hochzeitsdesign

©2020 mit Liebe kreiert - HOCHZEITSBLOG 

Maja und Henri - MAMIBLOG