Blumenzweig Zweig Logo Hochzeitsblog Hochzeiten Hochzeitsdesign

©2020 mit Liebe kreiert - HOCHZEITSBLOG 

Maja und Henri - MAMIBLOG

Laura & Max - Ritual Forest Wedding - Gefühlvolle Waldhochzeit im Harz mit alten Hochzeitsritualen

Fast schon als mystisch und spirituell kann man die Waldhochzeit von Laura und Max im Harz beschreiben. Auch für Hochzeitsfotograf Mario Hausmann war die intime, freie Trauzeremonie unter dichten Baumkronen ein besonders Highlight im Jahr 2019.


Eine freie Trauung mitten im Wald mit wunderschönen, besonderen Ritualen, deren Tradition viele Jahrhunderte zurückführt.


Fotograf Mario beschreibt das Getting Ready und die Trauung von Laura und Max mit seinen eigenen Worte : "Das Naturresort Schindelbruch im Südharz ist ein wahrer Erholungsort, unter den Top 20 der Wellnesshotels Deutschlands und sicher immer eine Reise wert. Für das Getting Ready die beste Wahl! Circa 15 Minuten davon entfernt fand die freie Trauung mit einem Handfasting Ritual statt. Ein Handfasting ist eine heidnische Hochzeitszeremonie, auch als Heidenhochzeit, Eheleite, Hexen- oder Wiccahochzeit bekannt."


Der Begriff "Eheleite" ist kein Tippfehler, sondern steht für den Vertrag auf gegenseitige Treue, Wandel und Werden sowie die Verbindung zweier Lebenskreise - so schön!


"Es ist ein alter Ehebrauch, bei dem die Hände zusammengebunden werden, was normalerweise mit einem Band, einer Kordel oder einem Tuch vollzogen wird. Im Anschluss an das Ritual folgten zwei Gelübde, die sich Laura und Max vor den Gästen der Hochzeit aufsagten." Neben den persönlichen Glückwünschen der Hochzeitsgesellschaft, wurden Wünsche und Botschaften für das Brautpaar von Hand auf Runensteine geschrieben und in einem Baumstamm dargelegt.


Übrigens: Bei einer Waldhochzeit bedarf es keinem großartig aufwendigen Dekorationskonzept. Der Wald selbst bietet bereits die schönste Kulisse. So haben Laura und Max gezielt auf kleine, dezente Dekorationsakzente gesetzt: ein paar wenige Kristallvasen gefüllt mit frischen Blumen ausschließlich in grün und weiß, weiße Schafsfelle und Decken auf den Baumstümpfen, auf denen sie während der freien Trauung Platz genommen haben und ähnlich schlichte Blumendeko auf den Dächern der gemütlichen, rustikalen Sitzgruppen, von denen aus die Hochzeitsgäste die freie Trauung und die Hochzeitsbräuche gespannt verfolgen konnten.


Für das anschließende Brautpaarshooting ging es in ein weiteres, nahegelegenes Waldstück am Rande eines weitläufigen Feldes. Erneut zeigte sich hier die teilweise noch unberührte Natur des Harz von ihrer wunderschönsten Seite. Die tiefe, innere Ruhe, die die Kulisse auf das Brautpaar ausstrahlte, ist auf den Hochzeitsfotos eindeutig zu spüren.


"Erst im Wald kam alles zur Ruhe in mir,

meine Seele wurde ausgeglichen und voller Macht."


Dieser so selige Spruch passt dazu einfach perfekt und aus diesem Grund zierte er auch das Willkommens-Schild des Brautpaares. Mit diesem schönen Impuls wurden die Hochzeitsgäste zu Beginn der Trauzeremonie im Wald empfangen - ich bin verliebt!


Fotografie: Mario Hausmann

Die Hochzeit wurde ausgestattet und dekoriert von Anja Ulrich und ihrem lieben Team von der Hochzeisagentur Perfect Day.