Anna & Tobias - Hochzeit in Lila auf einem Weingut in der Pfalz

Die traumhafte Real Wedding von Anna und Tobias fand letztes Jahr im Juni auf einem unfassbar urigen, aber gleichzeitig eleganten Weingut in der Pfalz statt. Gefeiert wurde im kleinen, familiären Kreis mit 65 Gästen. Für die Planung der Hochzeit hat sich das Brautpaar rund 20 Monate Zeit gelassen. Dabei konnte Braut Anna viele schöne Details in die Planung einbringen.


Und ihr wisst, wie sehr ich eben diese Details liebe! Besonders gefällt mir, wie Anna und Tobias die vorgegebene Farbe der Location, ein kräftiges Lila, in ihr Hochzeitskonzept haben einfließen und in vielen Details selbst wieder aufgegriffen haben. Angefangen beim frischen Blumenstrauß aus lilafarbenen Blüten, der durch Zugabe von Sukkulenten, Eukalyptus und weißem Schleierkraut absolut im Trend liegt, über lilafarbene Akzente beim Naschwerk der rekordverdächtigen Candy Bar, bis hin zum personalisierten Etikett der Weinflaschen - ich bin sprachlos! Und wenn schon in der Vinothek des Weinguts am Nil - mit traumhaften Kronleuchtern aus Weinflaschen - gespeist und gefeiert wird, dürfen Weinkorken als Menükarten-Halter und eine erlesene Weinauswahl, die keine Wünsche offen lässt, natürlich nicht fehlen. Die hübsche Blumenauswahl findet sich übrigens auch bei der liebevoll gestalteten Tischdekoration wieder.


Zu den emotionalen Highlights zählen ganz eindeutig der First Look-Moment (bei dem es Tobias beim Anblick seiner bezaubernden Braut Anna sichtlich die Sprache verschlagen hat) die intime, freie Trauung im aufwendig dekorierten Garten des Weinguts sowie das romantische Brautpaar-Shooting zwischen wild blühenden Lavendel-Büschen - was für eine emotionsgeladene Traumhochzeit!


Lest weiter unten im Text unbedingt was Anna und Tobias über ihr erstes Kennenlernen, den Heiratsantrag und die Planung ihrer Traumhochzeit berichten. Ein paar wertvolle Ratschläge für künftige Brautpaare gibt es auch noch dazu.

Anna, wie habt ihr euch kennengelernt?

"Wir haben uns während meines Studiums in Worms ganz zufällig kennengelernt. Beim Public Viewing während der EM 2008 ist mir Tobi aufgefallen, ich habe mich aber nicht getraut ihn anzusprechen. Ein paar Monate später sind wir uns zufällig auf dem Weihnachtsmarkt in Worms wieder begegnet. Diesmal hat sich meine damalige Studienkollegin und Freundin Sarah es nicht nehmen lassen, Tobi und seinen Freund anzusprechen. Wir haben den Abend dann alle zusammen verbracht und uns danach ein paar Male wieder gesehen. Da bei mir ein Auslandssemester in Australien anstand, blieb der Kontakt zunächst eher oberflächlich. Nach meiner Rückkehr haben wir uns dann wiedergesehen und dann hat es endgültig gefunkt ."

Anna, erzähl uns in nur zwei Sätzen vom Hochzeitsantrag?

"Den Antrag hat Tobi mir im Mai 2016 während unserem Roadtrip an der Westküste in den USA gemacht. Nach einer anstrengenden Wanderung auf einen Wasserfall im Yosemite Nationalpark hat Tobi die Frage aller Fragen gestellt - ein magischer Moment vor traumhafter Kulisse."

Was war euer Hochzeitsthema/Motto?

"Ein wirkliches Hochzeitsthema/Motto hatten wir nicht. Uns war es wichtig, unsere persönliche Note und unsere Vorlieben mit reinzubringen: Wir lieben gutes Essen und guten Wein und die wunderschöne Pfalz. Das alles haben wir in unserer Location, dem Weingut am Nil, wiedergefunden und die Hochzeitsdekoration farblich auf das Weingut abgestimmt."


Hattet ihr eine Farbpalette?

"Die Grundfarbe Lila war schon durch unsere Location und deren Farbkonzept bestimmt. Das haben wir ergänzt durch weiß, grün und naturfarben."


Anna, was machte eure Hochzeit einzigartig?

"Ein absolutes Highlight war in jedem Fall unsere Candybar, mit der uns meine Schwester Katharina, die auch Trauzeugin war, überrascht hat. Optisch eine absolute Augenweide und super lecker. Ich habe noch nie eine schönere gesehen. Das fanden übrigens auch unsere Gäste., denn am Ende das Tages war alles leer und Katharina hat mittlerweile einige Anfragen für eine Candybar bekommen."

Anna, wie hast du dein Brautkleid gefunden?

"Mein Traumkleid habe ich direkt beim ersten Termin gefunden. Ich war zunächst etwas erschlagen von der ganzen Auswahl. So viele Schnitte, Farben und Formen. Wie daraus DAS Kleid finden?! Mit einer Vorauswahl von etwa 10 Kleidern bin ich dann in die Anprobe gestartet. Und dann, als ich mich mit dem letzten Kleid im Spiegel sah und in die Gesichter von meinen Begleiterinnen schaute, da wusste ich: DAS ist mein Kleid! Das und kein anderes!"

Beschreibt uns in nur einem Satz euer Eheversprechen!

"Emotional und wunderschön – in diesem Moment haben wir beide nur einander gesehen und alles andere drumherum ausgeblendet. Es war einer der emotionalsten Momente, als wir uns gegenseitig das persönliches Eheversprechen vorgetragen haben."


Eure Empfehlung für alle zukünftigen Brautpaare!

"Auf jeden Fall frühzeitig anfangen. Die Location, Dienstleister etc. so früh wie möglich buchen. Denn nur dann hat man wirklich noch die Möglichkeit, die Traumlocation, den bevorzugten Fotografen etc. zu bekommen. In unserem Fall haben wir die Location bereits knapp 2 Jahre vorher reserviert und hätten nicht viel später dran sein dürfen. Ansonsten plant alles nach euren Vorstellungen. Das soll eurer Tag sein. Denkt nicht daran ,was Tante, Oma, Opa etc. nicht mögen könnten. Am Tag selbst: alle Aufgaben abgeben und jede Sekunden genießen."

Wohin ging es für euch in den Flitterwochen?

"Wir waren direkt nach der Hochzeit für 10 Tage in Südtirol in einem wunderschönen Gourmet-/Wellness-Hotel. "


Persönliches Resümee über den erlebten Hochzeitstag?

"Für uns war es wirklich der schönste Tag im Leben, an den wir uns auch in vielen Jahren noch mit einem Lächeln im Gesicht zurückerinnern werden. Für uns war der Tag von A-Z perfekt und wir hätten auch im Nachhinein nichts anders gemacht. Es hat einfach alles gepasst: das Wetter, die Location, das Essen, super liebe, professionelle Dienstleister und - last but not least - hammer Gäste!"

Fotografie: Ljuba Gonchar

Brautkleid: Avinia

Brautschuhe: Image Vince Camuto

Brautschmuck: geliehen von der Schwester der Braut

Bräutigam Outfit: Anzug: Strellson, Hemd & Fliege: Seidensticker, Schuhe: HUGO BOSS

Floristik: Blumen Emmerich, Eberbach

Torte: Chocami

Trauringe: Juwelier Pletzsch

Entertainment: Marius Schöfl

Haare & Make-up: Isabella Kirchner

Location: Weingut am Nil

Blumenzweig Zweig Logo Hochzeitsblog Hochzeiten Hochzeitsdesign

©2020 mit Liebe kreiert - HOCHZEITSBLOG 

Maja und Henri - MAMIBLOG